top of page

Sensomotoriktraining – die Wunderwaffe bei Gelenkproblemen


Gelenkprobleme stehen oft im Zusammenhang mit zu schwach ausgeprägter Tiefenmuskulatur. Sensomotoriktraining, auch Balancetraining genannt, bringt deine Tiefenmuskulatur in Form.


Das Sensomotoriktraining steht hoch im Kurs. Hierbei werden die tieferen Muskelschichten aktiviert. Das sind alle Muskeln, die unwillentlich „reagieren“ ( Reaktive Muskulatur), z.B. beim Stolpern, um einen Sturz zu vermeiden. Sowohl im Gesundheitssport, in Rehabilitations-Einrichtungen als auch in der Sporttherapie bei Freizeit- und Leistungssportlern kommt dieses Training zum Einsatz.


Das „Wackeltraining“ kann sehr gut prophylaktisch praktiziert werden. Training der Tiefenmuskeln ist für alle Altersgruppen wichtig. Sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene jeden Alters sollten regelmäßig trainieren. Hilfreich ist es das Training in den Alltag zu integrieren, wie z.B. Einbeinstand beim täglichen Zähneputzen.

Schon nach wenigen Wochen regelmäßigen Trainings lässt sich eine Verbesserung besagter Tiefenmuskulatur feststellen. Es gibt viele Möglichkeiten des Trainings:

  • verschiedene Bewegungsabläufe im Einbeinstand

  • Übungen auf instabilem Untergrund.

Zu ergänzen wäre noch, dass der Gleichgewichtssinn verbessert und eine Stabilisation aller Gelenke von Kopf bis Fuß erreicht wird.

Also mach dich fit! Los!


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page